Was ist Liberal?

Mir scheint, dass viele die zentrale These des Liberalismus nicht kennen oder nicht verstanden haben. Beim Liberalismus geht es nicht nur zu erst um Freiheit, sondern auch und gerade um Herrschaft. Der Liberale ist skeptisch gegenüber der Herrschaft, nicht der Autorität. Die Grundthese des Liberalismus hat daher Lord Acton formuliert: Macht korrumpiert und absolute Macht korrumpiert absolut.

Daher muss Macht zerstückelt, getrennt und vermieden werden. Subsidiarität, Eigenverantwortung, Gewaltenteilung, Marktwirtschaft, Verfassung, Grundrechte usw. dienen alle letztlich diesem Spiel. „Der […] Satz, daß die Macht an sich böse sei, bringt in einer Zuspitzung einen echten liberalen Gedanken zum Ausdruck.“1

Ein echter und unvergänglicher Liberalismus kann daher Libertinismus sein; er kann keine morallose Lehre sein, die alles natürliche und feste ablehnt. Ein echter Liberalismus – wie Röpke ihn predigte – ist vielmehr gerade die Suche nach der natürlichen Ordnung, die dem Menschen gemäß ist. Daher sind Christentum und Liberalismus keine Widersprüche, sondern der Liberalismus ist der Erbe des Christentum, die Umsetzung christlicher Gedanken (Jeder Mensch ist Ebenbild Gottes und Bruder des inkarnierten Gottes; Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist; Naturrecht; Erbsünde usw.) in die Gesellschaft. Leider haben das viele moderne Liberale vergessen. Wilhelm Röpke jedoch zeigt in seinen Werken dieses Erbe immer deutlich.

Wenn ich daher „meinen“ Liberalismus genauer definieren sollte, so würden ich konkretisierend sagen, mein Liberalismus fußt ökonomisch auf der österreichische Schule, gesellschaftlich auf dem Ordoliberalismus, vor allem eines Röpke. Ordo heißt nicht nur die ökonomische Ordnung, sondern vor allem und gerade die gesellschaftliche Ordnung – das „Jenseits von Angebot und Nachfrage.“ Liberalismus ist daher nicht nur eine ökonomische, sondern auch eine gesellschaftliche Bewegung.

1Wilhelm Röpke – Maß und Mitte, S. 20

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Was ist Liberal?

  1. Pingback: Gewaltenteilung als liberales Prinzip | Wirtschaftsphilosoph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s