Katholische Sexuallehre – Übersicht

In den letzten Wochen war die katholische Sexualmoral wieder ein großes Thema. Auslöser war eine Umfrage, welche, wer hätte das gedacht, eine große Ablehnung der Sexuallehre unter Katholiken dokumentierte. Nicht wenige, sogar Bischöfe, haben darauf mit dem Vorschlag reagiert, man müsse die Lehre ändern, sei es nun Verhütung, Wiederheirat oder sonst ein Aspekt.
Ich bin jedoch der Meinung, dass die Reaktion nicht ein Einknicken sein kann; wir müssen, als gläubige Katholiken, loyal zu den Lehren der Kirche sein. Das Problem der vergangenen Jahre war, das wir es nicht waren. Wir machten Witze über „Pillen Paul“, hatten allerlei Missverständnisse im Kopf und kannten die Lehre nicht einmal. Wie in vielen anderen Bereichen ist die schlechte bzw. nicht existierende Katechese Ursache vieler Probleme.
Daher ist es mein Ziel hier einen bescheidenen Beitrag zu leisten, um die katholische Lehre zu erklären und auch zu verteidigen, in der Hoffnung die Meinung des ein oder anderen ändern zu können; oder auch nur seine Perspektive zu ändern und seinen Blick zu schärfen. Wie an vielen anderen Stellungen möchte ich dem Satz des heiligen Augustinus folgten, der sich zum Motto machte, „das, was wir im Glauben erfaßt haben, auch mit dem Verstand zu wissen.“1

Bisher erschienene Teile:
Katholische Sexuallehre – Personalität als Basis
Katholische Sexuallehre – Liebe und Sexualität

i

Verwandte Artikel:
Keuschheit – Betrachtungen einer verkannten Tugend
Ist Keuschheit möglich?
Käuflicher Sex: Analyse des Prostitutionsgesetzes (vor allem: „III. Sexuelle Ethik“)

1 Hl. Augustinus – Der freie Wille, I,6

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Religion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s